Nomina Domini

2000 | Fiktion, Horror, Science Fiction | 22 min

Regie: Ivan Engler

Der nur an die Technik glaubende Computerspezialist Adam wird in ein abgelegenes Kloster gerufen, um dort einen alten Grosscomputer ausser Betrieb zu setzen. Innerhalb der Bruderschaft herrscht jedoch grosse Unstimmigkeit über Adams Auftrag, denn ein Teil der Mönche ist der Meinung, dass dieser Computer das Tor zur Hölle bewacht, indem er unablässig die Namen des Herrn aufzählt. Durch den düsteren Plan des fanatisch religiösen Mönchs Jakob dazu verführt, den Computer trotz aller Bedenken auszuschalten, öffnet Adam das Tor zur Hölle.

Laufzeit22 min
Produktionsjahr2000
ProduktionslandSchweiz
VorführformatProRes
Seitenverhältnis2.39:1
TonformatStereo
Filmtechnik35mm
Drehformat35mm
Sprache TonspurDeutsch
Sprache UntertitelEnglisch
Drehbuch, Regie, Schnitt Ivan Engler
Produktion Meret Nora Burger
Kamera Pascal Walder
HauptdarstellerPascal Ulli
Martin Huber
Gilles Tschudi
Bodo Krumwiede
Alfred Schuster
Sandra Jahn
Licht David Satz
Production Design Cornelia Gann, Carlo Angelini, Fabrice Summ
Kostüm Simone Andrist
Requisite Samuel Meier
Maske Arlette Kobler & Andrea Barnes-Meier
Regieassistenz Elena Rutman
Kameraassistenz Orit Teply, Alex Szombath
Continuity Kornelja Naraks, Patricia Stotz, Alessandro Albertini
Set-Ton Francesco Stendardo
Set Construction Carlo Angelini, Peter Studer
Musik Ivan Engler
Sounddesign Ivan Engler, Francesco Stendardo, Peter Bräcker
Tonmischung Andreas Brüll
VFX Tobias Weber
Setfotografie Siro Micheroli