Valentino Vigniti

Bachelor of Arts in Film 2012
1981 in Zürich geboren und in kulturellen Kreisen in Winterthur aufgewachsen.
Schon während dem Filmstudium an der ZHdK habe ich bereits Fuss gefasst in der Berufswelt und kann mich dort behaupten. Ich sehe es als meine Lebensaufgabe, die Menschen mit meinem Können zu unterhalten, faszinieren, zum Lachen zu bringen und zum Nachdenken anzuregen. Deshalb folgt mein Weg als Kameramann Projekten, die für mich eine spezielle Herausforderung darbieten und mir, sowie dem Zuschauer die Möglichkeit geben, in eine völlig neue und bezaubernde Welt einzutauchen.

| aktuelle Filme siehe www.valentinovigniti.ch

Kamera

2013 | Lothar | Komödie | ZHdK | CH
Regie: Luca Zuberbühler

2013 | Portrait Cosima Frei | NDR | CH

2012 | Postfinance Jungunternehmen | jantofilm | CH

2011 | Island | Kurzfilm, Fiktion | ZHdK | CH
Regie: Jan-Eric Mack

2010 | Leyla heisst Nacht | Kurzfilm | ZHdK | CH
Regie: Tirza Bosshardt

Regie, Schnitt

2011 | Nachtwandler | Musikvideo | CH

2011 | Bone of Rubber | Musikvideo | CH
für Phaseland

2011 | City's waking up | Musikvideo | CH
für Alaska

Kameraassistenz

2012 | Geberit | Imagefilm | CH
Regie: Oliver Egli / Condor Films

2012 | Trailer Kurzfilmtage Winterthur | Trailer | CH
Regie: Rolf Hellat / WirzFraefelPaal Productions AG

2012 | Kinoopener Zürich Film Festival
Regie: Martin Luchsinger / Yeahh Productions

2012 | ThuleTuvalu (Grönland 10 Wochen / Polinesien 7 Wochen) | Dokumentarfilm | HesseGreutert Film AG
Regie: Matthias von Gunten / Kamera: Pierre Mennel

Ausgewählte Filme

Zwischenstopp

Kamera | 2017 | Masterfilm | 17 min

Maren ist Reiseleiterin. Ihr Motto: Haltung bewahren und lächeln, bis Max im Bus sitzt.

Aquarium

Kamera | 2015 | 16 min

Kurt Früh Reloaded: Studenten interpretieren Kurt Frühs wichtigste Werke filmisch neu.

Lothar

Kamera | 2013 | Bachelorfilm | 13 min

Zum Alleinsein gezwungen: Wenn Lothar niest, explodieren Gegenstände in seiner Nähe.

Leyla heisst Nacht

Kamera | 2011 | Bachelorfilm | 19 min

Leyla (15) befindet sich in einer abhängigen Beziehung zum “Grossen”.