August 2018
"BLUE MY MIND" für den First Steps - Deutscher Nachwuchspreis 2018 nominiert
15. August 2018First Steps - Deutscher Nachwuchspreis 2018Der Masterabschlussfilm 2017 "BLUE MY MIND" von Lisa Brühlmann ist für den First Steps - deutscher Nachwuchspreis 2018 in der Kategorie Abendfüllender Spielfilm nominiert.
Die Preisverleihung findet am 24. September 2018 im Rahmen einer festlichen Gala im Berliner Stage Theater des Westens statt.
Student Oscar 2018 - FAST ALLES im Final
15. August 2018Finalist of Student Oscar 2018Der Bachelorabschlussfilm 2017 FAST ALLES von Lisa Gertsch hat es ins Finale im Rennen um den Student Oscar in der Kategorie Narrative - International Film Schools mit sieben KonkurrentInnen geschafft. Von insgesamt 1582 eingereichten Filmen schafften es 39 ins Finale der verschiedenen Kategorien.
Mai 2018
April 2018
März 2018
"BLUE MY MIND" - Beste Darstellerin - Schweizer Filmpreis QUARTZ 2018
28. März 2018Beste Darstellerin - CH Filmpreis QUARTZ 2018 Luna Wedler debütierte 2015 in Niklaus Hilbers Film "Amateur Teens". Nach eigenen Angaben bewarb sie sich im Alter von 14 Jahren „einfach mal so“ für die Rolle, entdeckte dadurch aber ihre Leidenschaft fürs Schauspiel. Seither hat sie in verschiedenen Kino- und Fernsehproduktionen mitgespielt. Sie besucht ausserdem seit 2016 die European Film Actor School in Zürich, die sie voraussichtlich 2018 abschliessen wird. Ihre erste Hauptrolle spielte sie im Film "Blue my mind" von Lisa Brühlmann.
"BLUE MY MIND" - Bester Spielfilm & Bestes Drehbuch - Schweizer Filmpreis QUARTZ 2018
28. März 2018Schweizer Filmpreis QUARTZ 2018 Lisa Brühlmann wurde 1981 in Zürich geboren. Sie absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium in Film an der ZHdK und schloss es 2017 im Master Film, Regie Spielfilm, mit «Blue My Mind» (Produktion tellfilm GmbH/ZHdK) ab. «Blue My Mind» ist ihr erster Langfilm. Zuvor studierte sie Schauspiel in Berlin und war in Filmen und Serien in der Schweiz und Deutschland zu sehen.
"FACING MECCA" - Bester Kurzfilm - Schweizer Filmpreis QUARTZ 2018
28. März 2018Schweizer Filmpreis QUARTZ 2018 - Bester KurzfilmJan Eric Mack wurde 1983 in Trüllikon geboren. Der gelernte Grafiker absolvierte sein Bachelor- und Masterstudium in Film an der ZHdK und schloss es 2017 im Master Film, Regie Spielfilm, mit «Facing Mecca» (Produktion Dschoint Ventschr Filmproduktion AG/ZHdK) ab.
Februar 2018
"GOLIATH" - Nomination Bester Darsteller: Sven Schelker als David
1. Februar 2018NominationDie Verleihung des Schweizer Filmpreises findet am Freitag, 23. März 2018 in der Halle 622 in Zürich Oerlikon statt
"BLUE MY MIND" - 7 Nominationen für den Schweizer Filmpreis QUARTZ 2018
1. Februar 20187 Nominationen für den QUARTZ 2018An den Solothurner Filmtagen wurden die Nominierungen für den Schweizer Filmpreis 2018 bekannt gegeben. Der grosse Favorit heisst "BLUE MY MIND". Lisa Brühlmanns Film wurde in jeder Kategorie, die möglich war, nominiert:
_Bester Spielfilm
_Beste Darstellerin: Luna Wedler
_Beste Darstellung in einer Nebenrolle: Zoë Pastelle Holthuizen
_Bestes Drehbuch: Lisa Brühlmann
_Beste Filmmusik: Thomas Kuratli
_Beste Kamera: Gabriel Lobos
_Beste Montage: Noemi Preiswerk

Aargauer Zeitung:
https://www.aargauerzeitung.ch/kultur/pubertaetsdrama-blue-my-mind-gelingt-nominations-rekord-132152961
"BLUE MY MIND" gewinnt am Max Ophüls Preis in Saarbrücken
1. Februar 2018Beste RegieBegründung der Jury: "Für eine Zeit im Umbruch, eine Zeit der Verwandlung findet die Regisseurin erstaunliche Bilder. Sie macht Emotionen körperlich spürbar und schaut dort hin, wo es unangenehm ist, wo es weh tut. Uns Zuschauer trifft sie damit genau in die Magengrube - und ins Herz. Wir sind nicht nur dabei, sondern, ob wir es wollen oder nicht, mittendrin."
Jury: Monja Art, Andrew Bird, Susanne Bormann, Nicole Gerhards und Christian Schwochow
Dezember 2017
"FAST ALLES" - Bester Kurzfilm im LeKino-Lab Wettbewerb 2017
13. Dezember 2017Interview mit Lisa GertschAm LeKino-Lab Wettbewerb der Filmschulen Schweiz 2017 wird Lisa Gertsch's Bachelorabschlussfilm als Bester Kurzfilm ausgezeichnet.
"FACING MECCA" von Jan-Eric Mack ist auf der Shortlist BEST LIVE ACTION - OSCAR 2018
12. Dezember 2017Shortlist BEST LIVE ACTION - OSCAR 2018The Academy Of Motion Picture Arts And Sciences on Monday announced (December 11) that 10 live-action short films will advance in the voting process for the 90th Academy Awards. Academy members received a record 165 titles. Members of the short films and feature animation branch viewed the eligible entries in the preliminary round of voting and will choose five nominees.
The Oscars ceremony is scheduled for Sunday, March 4, 2018, at the Dolby Theatre at Hollywood & Highland Center in Hollywood.
November 2017
"FAST ALLES" von Lisa Gertsch gewinnt in Hannover den Int. Young Film Makers Award 2017
30. November 2017International Young Film Makers Award 2017Begründung der Jury: Lisa Gertsch's FAST ALLES is a confident, mature film that addresses a dramatic situation — that of dementia — with great sensibility, lightness and humor through exquisite active and natural cinematography. An honest, humble film, FAST ALLES is able of leading the audience into the core of its two characters' bare love and humanity
Der CADRAGE Kurzfilmpreis 2017 Winterthur geht an "FAST ALLES" von Lisa Gertsch
22. November 2017CADRAGE Kurzfilmpreis 2017 WinterthurBegründung der Jury:
Ein Film, der uns mit seinem Wechselspiel zwischen Witz und Schönheit auf der einen und Tragik auf der anderen Seite auf feinfühlige Art und Weise die Geschichte von Entfremdung, Abschiednehmen, Fremdbestimmung wie auch von der Beständigkeit und Kraft der Liebe mit grosser Feinfühligkeit erzählt.
"FRAGMENTE EINES ABSCHIEDS" - Lobende Erwähnung am Filmschulentag in Winterthur
14. November 2017Am Filmschulentag der Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur wird der Kurzspielfilm von Michael Karrer von der Jury lobend erwähnt.
Begründung: Dieser Film ergründet Trauer und Verlust eines jungen Mädchens mit einem minimalistischen, aber visuell verblüffenden Ansatz und beweist damit, dass weniger oft mehr ist. Die erste lobende Erwähnung geht an einen Film, der ruhig, mit perfektem Timing und präziser Bildsprache erzählt.