Juri Steinhart

Bachelor of Arts in Film 2008
Juri Steinhart (*1980) will eines auf keinen Fall: Die Langeweile adeln. Stattdessen nimmt er in seinen Filmen und Spots die Zuschauer mit in eine Geschichte. Konzepter, Regisseur, Drehbuchautor sind die üblichen Bezeichnungen für das, was Juri Steinhart macht. Aber er selbst sieht sich vor allem als Geschichtenerzähler und Entertainer. Seine wichtigsten Werkzeuge sind Fantasie und Dramaturgie, also die Lehre von Wesen, Wirkung und Formgesetz des Dramas. Das erste ist angeboren, das zweite gelernt: Im Studium an der Hochschule Luzern – Design & Kunst (HSLU) und im Studiengang Film an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Das Studium schloss Juri Steinhart mit Auszeichnung ab.
Mit Vergnügen vermittelt Juri Steinhart sein Wissen an verschiedenen Institutionen wie als Gastdozent an der Hochschule der Künste Bern (HKB) sowie als Leiter des Lehrgang Films an der Schule für Gestaltung Bern (SfGB).

Seine Leidenschaft ist, Geschichten zu bauen, die Emotionen wecken und unterhaltsam sind. So entwickelt Juri Steinhart zur Zeit Stoffe für das Kino und TV. Gerne provoziert er mit innovativen Erzählformen und satirischen Inhalten, so wie die avantgardistische wie umstrittene Trash-Mockumentary-Serie «Experiment Schneuwly» im Schweizer Fernsehen, und seinem Spielfilmedebüt „Lasst die Alten sterben“. Eine tragisch-komische Satire über Jugendliche, die in einer Welt aus Zuckerwatte nach Luft schnappen. Eine Momentaufnahme einer Generation, die einen Grund für ihr Unwohlsein sucht und sich aus der Langweile befreien will – und dabei höchstens die eigene Inhaltslosigkeit entlarvt. Aber immerhin haben sie es probiert.

2016 | Lasst die Alten sterben | Spielfilm | 90 min | Regie, Drehbuch | Lomotion AG, Bern

2015 | Experiment Schneuwly | TV Serie | 2. Staffel | Regie, Drehbuch | Lomotion AG, Bern | CH

2015 | Ich bin du und du bist nichts | Spielfilm | 90 min | Drehbuch | T&C Film AG | CH
Regie: Christoph Schaub

2014 | Experiment Schneuwly | TV Serie | 1. Staffel | Regie, Drehbuch | SRF, Lomotion AG, Bern | CH

2012 | Bullish | Spielfilm, Fiktion | 100 min | Drehbuch | T&C Film AG | CH
Regie: Marcel Hoehn

2008 | Wo ist Max? | Spielfilm | 30 min | Regie, Drehbuch | ZHdK

2007 | Bon Appetit | Spielfilm | 9 min | Drehbuch, Regie | ZHdK | CH

2006 | Der leere Briefkasten | Spielfilm | 20 min | Drehbuch, Regie | CH
Unterstützt durch das Bundesamt für Kultur und der Berner Filmförderung.

Ausgewählte Filme

Wo ist Max?

Drehbuch, Regie, Schnitt | 2008 | Bachelorfilm | 30 min

Drei befreundete Paare, die in ihrer Beziehung zu kämpfen haben.