Idyllische Landschaft
Idyllische Landschaft oder: Die Erfindung der Freiheit

1995 | Spielfilm | 24 min

Regie: Judith Rutishauser

Kollektion: Diplomfilme 1995

Eine idyllische Landschaft umrahmt das Geschehen, welches die Auflösung von Raum und Zeit thematisiert.
Es geht um eine junge Frau, um Erinnerungen und Verletzungen und darum, dass Freiheit stets eine Erfindung ist.

Laufzeit24 min
Produktionsjahr1995
ProduktionslandSchweiz
TonformatMagnetton, Mono
Drehformat16 mm/Colour
Sprache TonspurDeutsch
Sprache UntertitelEnglisch
Drehbuch, Regie Judith Rutishauser
Kamera Eeva Fleig
Kameraassistenz Andrea Staka
Regieassistenz Antonia Hersche
Ton Esen Isik
Tonassistenz Michael Kummer
Licht Marc Marti, André Pinkus
Beleuchter Eliane Rutishauser, Susanne Stauss
Script Men Lareida, Sabine Hagmann
Aufnahmeleitung Marcin Goray
Schnitt Judith Rutishauser
Ausstattung, Requisiten Franziska Rutishauser, Rahel Hegnauer, Ursula Schultheiss
Kostüm, Maske Jeannette Eggert
Musik Sonate in B-Dur von Franz Schubert;
Arie "Geduld" Matthäus-Passion von J.S. Bach
Musikalische Bearbeitung Valérie Portmann, Judith Rutishauser
Mischung Rolf Büttikofer
Lichtbestimmung Ruedi Tresch
Barbara Schrag
Produktionsleitung Barbara Krieger, Judith Rutishauser
Mark Fröesch
Standfotografie Susanne Stauss, Eliane Rutishauser
Imke Frank, Markus Barth, Thomas Bächli
Barbara Büttner
HauptdarstellerIrina Schönen
Sigi Pawellek
Roeland Wiesnekker
Beatrice Stoll
Daniel Buser
Weitere RollenJulia Rüegg
Herr Jürg
Valérie Portmann