Felix Schaad

Diplom 1995
Geboren 1962 in Thalwil. 1986 Gründungsmitglied der Videowerkstatt Zürich. 1992-95 HSfGZ (Höhere Schule für Gestaltung Zürich, Studienbereich Film/Video), Diplom als Filmgestalter. Seit 1996 Tätigkeit als Drehbuchautor, Regieassistent und Regisseur.

1998 | Ritual Virtuality | Spielfilm | 15 min | Drehbuch, Regie | maximage GmbH, Schweizer Radio und Fernsehen | CH
Saarbrücken, 20. Filmfestival Max Ophüls Preis, 19.01.1999 – 24.01.1999
Hof, 32. Int. Hofer Filmtage, 28.10.1998 – 01.11.1998
Genève, Cinéma Tout Écran, 21.09.1998 – 27.09.1998

1995 | Orson & Welles | Spielfilm | 24 min | Drehbuch, Regie | ZHdK | CH

1994 | Cergy Pontoise – Une ville bien dans son temps

1993 | Das Panama-Projekt

1992 | Otto F.

1991 | 2018

1990 | Championnat de la Bronx

1988 | Fluchtwege – Vier Asylantenporträts

1988 | Jugocheck - Die Schweiz und ihre Fremden

1987 | Hungerstreik-Isolationshaft

Ausgewählte Filme

Orson & Welles

Drehbuch, Regie | 1995 | 24 min

Zwei Horrorfilme in einem Liebesfilm.