Elena Rutmann

Diplom 2002
Elena Rutman hat an der Zürcher Hochschule der Künste Film studiert und mit dem Kurzfilm "Soufflé" diplomiert. Neben dem Studium hat sie als Cutterin bei "Tele Züri" ihre Brötchen verdient. Danach folgten Projekte im Filmbereich, von Castings über Statistenbetreuung bis zu eigenen Musikclips. Nach einem Abstecher ins "Theater am Neumarkt" hat sie für "Annabelle" im Ressort Reportagen geschrieben, der grössten Frauenzeitschrift der Schweiz. Es folgten ein Praktikum in Berlin bei der "WELT" und der "Berliner Illustrirten Zeitung" bei Springer. Im Rahmen ihres Masterstudiums am MAZ in Luzern fand sie den Einstig in die Radiowelt. Sie machte ein Praktikum beim Schweizer Radio DRS1. Als freie Journalistin arbeitet Elena Rutman heute für den Schweizer Kultursender DRS 2. Ihre Themen: Film, Theater, Gender und Gesellschaft.
Biografie
1976in Pfäffikon geboren. Lebt seit 1998 in Zürich.
1993 - 1997Kantonsschule in Wetzikon
1997 - 1998Studium Psychologie und Filmwissenschaft an der Universität Zürich
1998 - 2002Studium an der HGK Zürich, Studienbereich Film
2000 - 2001Austauschsemester an der experimentellen Fachklasse der Universität Linz
Berufliche Tätigkeit
1999 - 2001Freelance-Cutterin beim Privaten Fernsehen „Tele 24"
2001Script und Regieassistenz bei diversen Kurzfilmen

2002 | Soufflé | Kurzspielfilm | 8.5 min | ZHdK | CH

2001 | Jungs | Kurzspielfilm | 5 min | CH

2001 | Publicum City | 12 min | CH

2000 | Last Minute

2000 | 11. Februar 2000

1999/2000 | Die Fülle – La Folie

1999 | Ambulance

Ausgewählte Filme

Soufflé

Drehbuch, Regie | 2002 | 8.5

Das Soufflé: Man nehme Selma und Oliver. Ihre Liebe sollte noch frisch sein.